BANNER KINDERPFL

Berufsfachschule für Kinderpflege - praxisintegrierte Form

Kinderpfleger_in

Übersicht über die Ausbildung zum/zur Kinderpfleger_in


Aufnahmevoraussetzung
  • Mindestens Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss
  • Nachweis eines Arbeitsvertrages eines anerkannten Trägers von Kindertagesstätten ab 1. August 2022
  • (alternativ ein Praktikantenvertrag über zwei Jahre)
  • Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses (nicht älter als 3 Monate vor Ausbildungsbeginn)
  • praxisintegrierte Ausbildungsform (piA)
    Die praxisintegrierte Ausbildung zur/zum staatlich geprüften Kinderpfleger_in dauert zwei Jahre. Die vorgesehenen Theorie- und Praxisanteile werden kontinuierlich im Verlauf der Ausbildung verbunden. Neben dem Besuch der Berufsfachschule erfolgt eine begleitende Beschäftigung in einer Tageseinrichtung für Kinder. Es gibt pro Schuljahr festgelegte Schul- und Praxistage innerhalb der Schulwochen. Im 1. Ausbildungsjahr besuchen Sie 3 Tage die Schule und absolvieren 2 Tage in einer Kindertagesstätte, im 2. Ausbildungsjahr wechseln sich 2 Tage in der Schule mit 3 Tagen in der Kindertagesstätte ab.
    Hinweise zum notwendigen Arbeitsvertrag mit einem anerkannten Träger von Kindertageseinrichtungen
    Zwischen Schüler_innen und Träger der Tageseinrichtung für Kinder wird ein Arbeitsvertrag geschlossen, der in der Regel eine Vergütung vorsieht. Die Vergütungsformen sowie die Anzahl der Urlaubstage werden mit den jeweiligen Trägern abgestimmt. Urlaubstage werden in der unterrichtsfreien Zeit in Anspruch genommen. Eine geeignete Praxisstelle ist selbstständig zu suchen. Nähere Hinweise zu potenziellen Praxisstellen können Sie auf Nachfrage bei uns erhalten.
    Ausbildungsziel
  • staatlich geprüfte/r Kinderpfleger_in + FOR (+ Q-Vermerk),
  • die Qualifikation zum Einsatz in der Kindertagespflege
  • Anschlussmöglichkeiten
    Folgende Weiterqualifikationen sind nach Abschluss der Ausbildung möglich:
  • Übergang in die Fachschule des Sozialwesens Fachrichtung Heilerziehungspflege oder Sozialpädagogik
  • Übergang in die Fachoberschule Klasse 12 zur Erlangung der Fachhochschulreife
  • Aufnahme einer generalistischen Pflegeausbildung mit beispielsweise dem Schwerpunkt Kinderkrankenpflege.

  • Folgende berufliche Tätigkeiten sind nach Abschluss der Ausbildung möglich:
  • Berufliche Tätigkeit in einer Kindertagesstätte oder einer OGS
  • Selbständigkeit in der Kindertagespflege

  • Berufsbild Kinderpfleger_in

    Die Ausbildung zur staatlich geprüften Kinderpfleger_in führt zu einem eigenständigen Helferberuf. In dieser Ausbildung lernen Sie zu beobachten, um die Interessen und Bedürfnisse der Kinder zu verstehen und Angebote in unterschiedlichen Bereichen für Kinder kompetenzfördernd zu gestalten. Sie unterstützen Erzieher_innen bei ihrer Arbeit in der Kita. Sie leiten zum Beispiel Kinder zum Spielen an, Sie malen, basteln, werken und musizieren mit ihnen, planen gemeinsam mit den Kindern Feste und Feiern, pflegen und wickeln und übernehmen hauswirtschaftliche Tätigkeiten.

     

    Ausbildungsziel und Arbeitsfelder

    Im Verlauf der Ausbildung wird eine umfassende berufliche, gesellschaftliche und personale Handlungskompetenz als Voraussetzung einer beruflichen Handlungsfähigkeit in Kindertagesstätten, in der Kindertagespflege oder in einer Offenen Ganztagsschule entwickelt.

     

    Unterrichtsfächer

    Der schulische Unterricht ist fächerübergreifend und stark praxisorientiert organisiert. Die verschiedenen Unterrichtsfächer leisten ihren jeweiligen Beitrag zur Lösung von Lernsituationen, die aus der zukünftigen beruflichen Praxis abgeleitet sind.

    Unterrichtsfächer des berufsbezogener Lernbereichs:

    • Sozialpädagogik
    • Arbeitsorganisation und Recht
    • Gesundheitsförderung und Pflege
    • Mathematik
    • Englisch

     

    Unterrichtsfächer des berufsübergreifenden Lernbereichs:

    • Deutsch / Kommunikation
    • Religionslehre
    • Sport / Gesundheitsförderung
    • Politik / Gesellschaftslehre

     

    Fächer des Differenzierungsbereichs

    • Rhythmik
    • Datenverarbeitung
    • Kunst / Werken
    • Musik

     

    Abschlussprüfungen

    Die Ausbildung schließt mit der Berufsabschlussprüfung in Form von zwei schriftlichen Arbeiten ab.

     

    So können Sie sich bewerben

    Folgende Unterlagen müssen Sie in Papierform einreichen:

    • Bewerbungsschreiben mit kurzer Begründung, weshalb Sie sich für diese Ausbildung entschieden haben
    • Lebenslauf, gerne mit Passbild
    • Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule
    • ggf. Abschlusszeugnis der berufsbildenden Schule
    • weitere Praktikumsnachweise und -zeugnisse
    • ggf. ein Ausbildungsvertrag mit einem anerkannten Träger von Kindertagesstätten
    • einen frankierten Rückumschlag

     

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gern. Anfragen und Bewerbungen richten Sie bitte an:

    Friedrich-v.Bodelschwingh-Schulen
    Berufskolleg Bethel
    Am Zionswald 12
    33617 Bielefeld
    Telefon: (0521) 144-2440
    Fax: (0521) 144-2470
    E-Mail: berufskolleg@fvbschulen.de


    stephanienickels

    Stephanie Nickels

    Bildungsgangleitung
    Berufsfachschule Sozialassistenz
    Berufsfachschule für Kinderpflege

     

     Bewerbung 2223