Die Andachtswerkstatt

WIN 20191011 08 56 07 Pro

Es ist Donnerstag morgen, 11 Uhr und kalt. Drinnen und draußen. In der Zionskirche steht ein Menschenkreis. Einem jungen Mann wird gesagt, er müsse längere Pausen machen. Er solle vor allem die Enden der Worte nicht „verschlucken“. Was geht denn hier ab? Alle bis auf ihn gehen plötzlich zurück zu den Stühlen und setzen sich.

Der junge Mann beginnt aus einem poetry slam vorzulesen. Bevor ich überhaupt versehe, worum es geht, springt die Frau neben mir auf und ruft begeistert „Jetzt hast du es!“ Eine weitere Dame äußert „Super!“ Der junge Mann hört auf zu lesen. Es geht zurück in den Kreis. Großes Lob wird geäußert von den anderen jungen Menschen. 

Sprechübungen im öffentlichen Raum werden hier gemacht. Junge Menschen lesen ihre Lieblingstexte laut und deutlich mit Mikrofon in einem stark hallenden Raum vor. Wann soll ich aufschauen? Wie schnell kann ich lesen? Wie soll ich stehen? Die Nervosität der Leser ist spürbar. 

Die Klassen E19A, E18B und F19A machen hier das Vertiefungsmodul Spiritualität der evangelischen Bildungsstätte Bethel. Dieses Kooperationsprojekt mit dem Berufskolleg findet zum ersten Mal statt. Das heutige Modul ist Teil der Diakonieausbildung, die aus drei Modulen mit je sechs Teilen besteht. 

Am nächsten Tag halten die Schüler_innen im Klassenraum des Berufskollegs Andachten, die sie im Rahmen dieser Projektwoche in Gruppen geschrieben haben. Biblische Themen stehen zur Auswahl. Unsere Interviewgruppe hat sich die Heilung der gekrümmten Frau ausgesucht. Das sagt uns erstmal wenig. „Jesus hat die 18 Jahre gekrümmt gehende Frau am Feiertag in der Synagoge geheilt, was ihm Kritik eingebracht hat“, erläutert uns die angehende Erzieherin. „Die Kinder können dadurch lernen, dass man immer helfen kann, auch wenn das vielleicht nicht auf dem Programm der Freunde steht.“ Nicht nur Kinder können das lernen, denken wir uns. 

Ob sie nun Diakonin werden möchte? Die Schülerin lacht, sie möchte erstmal nur schnuppern und etwas für ihre Ausbildung mitnehmen. Aber spätere weitere Module schließt sie nicht aus. Viel Erfolg mit ihrer Andacht!